Stellungnahme zum Entwurf des Grün- und Freiflächenkonzepts der Stadt Eberswalde

Liebe Eberswalder*innen,

Eberswalde hat viel Grün, in der Stadt und außen. Das macht unsere Stadt lebenswert und auch attraktiv für viele neue Bürger*innen und Alteingesessene. Damit das in Zeiten von Bauboom und Verwertungsdruck so bleibt, hat die Stadt Eberswalde ein Grün- und Freiflächenkonzept erarbeiten lassen. Das finden wir prima!

In Eberswalde wird nicht gegessen, was auf den Tisch kommt, sondern man kann Wünsche & Ideen äußern aber auch Beanstandungen & Kritik an die Stadtverwaltung richten. Seit dem 11. Januar 2021 steht der Entwurf des Grün- und Freiflächenkonzepts zum Download bereit und jeder/jede ist aufgefordert, mit einer Mail an das Stadtentwicklungsamt (stadtentwicklungsamt@eberswalde.de) dazu Stellung zu beziehen.

Hier gehts zum Entwurf des Grün- und Freiflächenkonzepts der Stadt: https://www.eberswalde.de/start/stadtentwicklung/aktuelles/buergerbeteiligungen

Wir, die Initiative Recht auf Stadt Eberswalde haben das Konzept genau unter die Lupe genommen. Besonderes Augenmerk haben wir auf die Konsequenzen zur Bebauung der Friedrich-Ebert-Wiese, stellvertretend für alle anderen, nicht berücksichtigten Grünflächen/-brachen der Stadt gelegt. Unsere Kritikpunkte kurzgefasst:

  1. Unklare Definition des Prinzips der doppelte Innenentwicklung
  2. Intransparente Auswahl der „Stadtoasen“
  3. Unzureichende stadtklimatische Datengrundlage für Planungsentscheidungen
  4. Zu wenig Grünflächen in Nachverdichtungsbereichen als Erholungsräume vorhanden
  5. Ungenügende Bürger*innenbeteiligung am Gesamtprozess

Auch enthält das Konzept keine Termine oder andere Verbindlichkeiten.

Wir begrüßen grundsätzlich die Erarbeitung eines Grün- und Freiflächenkonzepts. Aus unserer Sicht muss aber erheblich nachgebessert werden. In unserer Stellungnahme (siehe Anhang) findet sich dazu Näheres. Aber: Bitte bildet euch selbst eine Meinung!!! Wenn ihr euch unserer Stellungnahme anschließen möchtet – super! Gebt uns Bescheid. Wenn nicht, schreibt gerne selbst ein paar Sätze an das Stadtentwicklungsamt. Die neue Frist ist der 14.2.2012 (welche bereits auf Bitte von Casten Zinn um 2 Wochen verlängert worden ist).

Wir haben vielleicht nach zwei Jahren Kampf um die Friedrich-Ebert-Straße-Süd schon einen leichten Doppel-Blick. Helft uns daher gerne, besser zu werden. 🙂 Egal, wie dieser Prozess ausgeht, ein bürgerliches Engagement für unsere gemeinsame Stadt bleibt unabdingbar. Beteiligt Euch! Bitte leitet diese Mail mit unsere Stellungname an viele Eberswalder*innen weiter und … Beteiligt Euch!

Eure Initiative Recht auf Stadt Eberswalde

***************************************

Kontakt: recht-auf-eberswalde@riseup.net

Web: https://rechtaufew.de/      

FB: https://www.facebook.com/RechtaufEberswalde

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar